Platz schaffen in kleinen Räumen
Tipps und Tricks für optische Weite

Kleine Räume größer wirken lassen - aber wie? Auch wenn Sie nur ein kleines Reich Ihr Eigen nennen können, sollten Sie Stil nicht der Funktionalität opfern. Mit folgenden Tricks richten Sie auch kleine Räume funktionell und stilvoll ein.

Japan Style für kleine Appartements

Asiatische Deko mit Reispapier-Paravent

Der Japanische Wohnstil eignet sich besonders für kleine Räume, da er minimalistisch und streng gegliedert ist.

Teilen Sie das Zimmer mit einem Asia-Paravent oder Raumteiler in einen Wohn- und Arbeits- oder Wohn- und Schlafbereich und schaffen Sie damit mehr Privatsphäre.

Kein Platz für ein Sofa? Ein Bambusteppich mit schwarzen und roten Kissen auf dem Boden um einen niedrigen Tisch herum sind ein Blickfang und wirken sehr stylisch.

Ein Futon-Bett benötigt nicht viel Platz, denn Sie können von drei Seiten hineinsteigen, weil es kein Fußteil hat.

Papierlampen in verschiedenen Größen, z.B. von Ikea, schaffen eine gemütliche Atmosphäre und können auch mit Energiesparlampen betrieben werden.

Mit Deko-Elementen wie Bambus, Steinen, Buddhas, einem Bonsai oder japanischen Motiven an den Wänden schaffen Sie japanischen Flair. Die Wände werden überwiegend in weiß gehalten und mit schwarzen Akzenten versehen - so strahlt der Raum Harmonie und Ruhe aus, ohne streng zu wirken.

Fazit

Weniger ist mehr. Mit Minimalismus, wenigen stilvollen und funktionalen Möbeln und einem gut strukturierten Ordnungssystem weiten Sie beengte Räume optisch. Klare Strukturen und ein aufgräumter Wohnstil lassen auch kleine Zimmer stilvoll und trendy wirken.

ÄHNLICHE THEMEN

Asiastyle - fernöstliche Ruhe und Harmonie ...

Feng Shui im Wohnraum - Leben in Harmonie mit der Umwelt...