Licht und Beleuchtung
setzen Sie Lichtakzente!

Stimmungsvolles Licht

Licht schafft Atmosphäre und zaubert einladende Räume. Die passende Beleuchtung bringt Aktivität, lässt Farben leuchten und gibt jedem Raum ein Gefühl von Wärme und Leben. Licht kann düstere Räume freundlich wirken lassen, niedrige Decken anheben und dunkle Winkel kaschieren.

Es gibt drei Arten der Beleuchtung. Am Besten verwenden Sie in einem Raum eine Mischung von Ambient-, Aufgaben- und Akzentbeleuchtung, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Der Klassiker für eine gemütliche Beleuchtung sind immer noch mehrere indirekte Lichtquellen, schön dekorierte Kerzen, aber auch edle Windlichter oder Öllampen zaubern eine tolle Atmosphäre.

Allgemein- oder Umgebungsbeleuchtung

Die Umgebungsbeleuchtung ist die allgemeine Beleuchtung und beleuchtet den Raum. Diffuses weiches Licht ist wichtig für die gesamte Wirkung eines Raumes. Das Zauberwort hier heißt "indirekte Beleuchtung". Probieren Sie einmal selbst aus, wie sich ein Raum verändert, wenn Sie die direkte grelle Lichtquelle in eine indirekte Beleuchtung verwandeln, indem Sie die Lampe z.B. hinter das Sofa stellen oder Strahler nicht in den Raum, sondern an eine Wand richten. Indirektes Licht ist unauffällig und fügt sich harmonisch in die Umgebung ein.

Aufgabenbeleuchtung

Aufgabenbeleuchtung bietet Licht für bestimmte Tätigkeiten oder Aufgaben, wie der Name schon sagt. Dazu gehört das Licht zum Lesen, fürs Hobby, zum Spielen oder zum Arbeiten am Schreibtisch. Typischerweise besteht die Aufgabenbeleuchtung aus einer Tischlampe, wie z.B. einer Nachttischlampe für das Lesen im Bett, einer Schreibtischlampe zum Arbeiten oder der Ausleuchtung der Küchenarbeitsfläche.

Akzent- oder Spotbeleuchtung

Akzentlicht richtet die Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Teil des Raumes oder ein Objekt. Spotlicht wird genutzt, um Spannung zu erzeugen und dramatische Lichtakzente in einem Raum zu setzen. Schaffen Sie Lichtinseln - richten Sie Strahler auf Ihre Lieblingskunstwerke an der Wand oder auf edle Dekorationsobjekte, um sie effektvoll in Szene zu setzen. Sie werden staunen, wie eine Akzent-Beleuchtung die Dramaturgie eines jeden Raumes ändern kann!

Dekorative Beleuchtung

Die dekorative Beleuchtung eines Raumes wird hauptsächlich als schmückendes Designelement wahrgenommen. Hier geht es weniger um die Beleuchtung selbst als um eine dekorative Inszenierung der Leuchtquelle. Ein mehrarmiger Kerzenleuchter auf dem Esszimmertisch oder eine trendige Lichtinstallation an der Wand zählen hierzu.

Mit Hilfe von Dimmern sind heute nahezu alle elektrischen Lichtquellen multitaskingfähig; sind Umgebungsbeleuchtung, Arbeitslicht und dekoratives Designelement in einem. Dimmer sind relativ kostengünstig, in der Regel unter 20 EUR, und können fast an allen Lichtschaltern installiert werden.

Lichtakzente im Garten

Quellbrunnen mit Beleuchtung am Abend

Im modernen Garten- und Landschaftsbau werden Gärten immer häufiger auch nachts eindrucksvoll in Szene gesetzt. Dank fortschreitender LED-Technik können sog. dot-spot-Einbaustrahler mit nur 6 bis 12 mm großen Lichtpunkten interessante Lichtakzente setzen und ihre Wirkung auf Wegen, Treppen, Freiflächen, in Schwimmteichen und Quellbrunnen entfalten.

Bei geschickter Gestaltung vermittelt der Blick aus dem Wohnzimmer in einen interessant beleuchteten Garten ein großzügigeres Raumgefühl.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

» Terrassen- und Gartendeko ... der Sommer von seiner schönsten Seite